unexpected territories – david tudor Ausstellungen, Konzerte, Symposium, Workshops
1.7. – 10.7.2022
St. Elisabeth-Kirche, Villa Elisabeth, ACUD Galerie, Meinblau Projektraum

»unexpected territories« von singuhrprojekte begibt sich auf die Spuren des amerikanischen Komponisten, Performers und Pioniers der Live-Elektronik David Tudor (1926-1996). Tudor ist eine der zentralen Figuren der amerikanischen und internationalen Musikszene nach dem Zweiten Weltkrieg.
Im Zentrum von »unexpected territories« stehen die konkret-praktischen Ausstrahlungen von Tudors Ideen, Utopien und Werken in die Gegenwart. Künstlerischen Weggefährt*innen Tudors, Mitarbeiter*innen, ausgewählte Klangkünstler*innen und Komponist*innen sind eingeladen, sowohl Tudors Werke wiederauszuführen als auch über Werke und Konzepte David Tudors zu reflektieren und in neuen künstlerischen Projekten zu verarbeiten. Das Programm präsentiert fünf Ausstellungen, sieben Konzerte, drei Workshops und ein Symposium.

Ausstellungen
2.7. – 10.7., täglich 14:00–20:00
Eröffnungsrundgang am 2.7. ab 14:00
Start: Meinblau Projektraum (Performance)

Meinblau Projektraum, ACUD Galerie, Villa Elisabeth
Eintritt frei

Konzerte
1.7. – 19:00 – Villa Elisabeth
1.7. – 20:30 – Villa Elisabeth
Werke von David Tudor, Phil Edelstein und Mats Lindström

2.7. – 19:00 – Villa Elisabeth
2.7. – 20:30 – Villa Elisabeth
Werke von David Tudor, Jan St. Werner & Michael Akstaller

8.7. -– 19:00 – St. Elisabeth-Kirche
8.7. – 20:30 – St. Elisabeth-Kirche
Werke von David Tudor, Laura Mello & Wolfgang Musil

9.7. – 19:00 – St. Elisabeth-Kirche
Werke von hans w. koch, Michael Johnsen und David Tudor

Ticket: 12€/8€
Kombiticket: 18€/12€
(zum Ticketverkauf...)


Symposium
3.7. – 14:00–20:00 – Villa Elisabeth
Vorträge und Gespräche von und mit You Nakai, Michael Johnsen, Miriam Akkermann, John Driscoll, Phil Edelstein, Matt Rogalsky, Mats Lindström, Andrea Neumann und Julia H. Schröder (Leitung und Moderation)
Eintritt frei

Workshops
4.7.+5.7. – 15:00–21:00 – Berlin School of Sound (ACUD)
Michael Johnsen »Acoustic and electronic feedback as a compositional tool«
John Driscoll »Speaking in Tongues – workshop with ultrasonic instruments«
Phil Edelstein »Resonance and Space«
Anmeldung

Lecture — Demonstration
6.7. – 18:00–22:00 – Villa Elisabeth
David Tudor »Island Eye, Island Ear«
Vorträge, Gespräche, Klänge, Skizzen und Videos über Tudors nie realisiertes Projekt
mit Julie Martin,You Nakai, Jacob Kirkegaard, John Driscoll, Phil Edelstein
Eintritt frei

David Tudor (1926 – 1996)
Beteiligte Künstler*innen

Adressen:
Villa Elisabeth, St. Elisabeth-Kirche, Invalidenstraße 3, 10115 Berlin
ACUD Galerie, Berlin School of Sounds, Veteranenstraße 21, 10119 Berlin
Meinblau Projektraum, Auf dem Pfefferberg, Haus 5, Christinenstraße 18/19, 10119 Berlin

Veranstaltet von singuhr e.v.



Mit freundlicher Unterstützung der



In Zusammenarbeit mit:









Unterstützt durch:



Medienpartner:

datenschutz