claudia märzendorfer de-composition Ausstellung
08.06. — 24.06.2018
Meinblau Projektraum
Eröffnung: Donnerstag, 07.06.2018 um 19 Uhr

Viele Werke der österreichischen Künstlerin Claudia Märzendorfer transferieren das Ephemer-Flüchtige des Klangs ins Visuelle. Bei ihr sind Objekte prozesshaft, häufig temporär. Wandzeichnungen verflüchtigen sich, aus Eis hergestellte Schallplatten schmelzen beim Abspielen. So entstehen poetische Bilder und Plastiken, deren Auflösung schon mit ihrer Präsentation einsetzt. Die Ausstellung »De-Composition« im Meinblau Projektraum kombiniert eine neue Fassung ihrer Eisskulptur »Music Typewriter« mit der neuen Arbeit »smashed to pieces« — einer filmisch-klanglichen Aufnahme der Zerlegung eines Flügels. Zu erleben ist eine konzertierte Aktion, ein Live-Act, bei dem sich die Form und der Klang des Instruments allmählich verändern — von einem kompakten funktionierenden Gefüge zu einer Ansammlung unterschiedlicher Formen.

Meinblau Projektraum
Auf dem Pfefferberg, Haus 5
Christinenstr. 18-19, 10119 Berlin
U2 Senefelderplatz
Eintritt frei
Öffnungszeiten: Di — So 14 — 19 Uhr
Führungen durch die Ausstellung nach Vereinbarung: info@singuhr.de

Veranstaltet von singuhr e.v.
Gefördert durch das Bezirksamt Pankow von Berlin (Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kunst und Kultur), Bezirkskulturfonds der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Musikfonds und Österreichisches Kulturforum Berlin. Mit freundlicher Unterstützung von Meinblau e.V.
datenschutz